Twitter facebook
Deutsche Seite English Site
  •                                                                                                                                                                        
News
  • Renaud Lavillenie sagt als erster Star beim ISTAF zu –
    Fest der deutsch-französischen Freundschaft geplant

    Der Weltleichtathlet des Jahres hat als erster Superstar seinen Start beim 74. Internationalen Stadionfest am 6. September 2015 zugesagt. Renaud Lavillenie, französischer Weltrekordhalter im Stabhochsprung, hat nach seiner spektakulären Flugshow beim ISTAF INDOOR am 14. Februar 2015 offenbar Geschmack an der deutschen Hauptstadt gefunden. Renaud Lavillenie: „Ich freue mich sehr auf meinen ersten Start beim ISTAF in Berlin. Ich habe schon viel von der Veranstaltung gehört und erinnere mich sehr gut an das ISTAF INDOOR im Februar, wo ich mit 6,02 Meter Weltjahresbestleistung gesprungen und nur knapp an der Weltrekordhöhe von 6,17 Metern gescheitert bin. Das Publikum hat mich dabei super unterstützt. Für diese tollen Fans werde ich auch beim ISTAF am 6. September alles geben.“ Um optimale Bedingungen für den Weltrekordhalter zu schaffen, besorgen die ISTAF-Organisatoren extra dessen bevorzugte Stabhochsprungmatte. Die Matte von Dima Sports ist am Einstichkasten besonders flach, die weichen Stäbe von Renaud Lavillenie können sich dort ohne Mattenkontakt weit durchbiegen. Zudem planen die ISTAF-Veranstalter mit der Verpflichtung weiterer Weltklasse-Athleten aus dem Nachbarland ein Fest der deutsch-französischen Freundschaft. Dazu soll mit der französischen Botschaft, französischen Unternehmen, Vereinen und Schulen zusammengearbeitet werden. Ziel ist es, einen französischen Fanblock nahe der Stabhochsprunganlage zu schaffen. Meeting Direktor Martin Seeber: „Die französische Leichtathletik hat sich in den vergangenen Jahr sehr erfolgreich entwickelt. Da gibt es nicht nur einen Renaud Lavillenie, sondern auch sehr starke Sprinter. Wir wollen in diesem Jahr einen Focus darauf legen, möglichst viele erfolgreiche Franzosen an den Start zu bekommen.“ Das sportlich hochkarätige Starterfeld soll eine Woche nach den Weltmeisterschaften von Peking mindestens 60.000 Zuschauer ins Berliner Olympiastadion locken. Bereits jetzt sind 32.000 Tickets für das traditionsreichste und zuschauerstärkste Leichtathletikmeeting der Welt abgesetzt. Renaud Lavillenie, Lokalmatador Robert Harting und Weitspringerin Sosthene Moguenara sind die Gesichter der ISTAF-Werbekampagne 2015. Wie in den vorangegangenen Jahren bieten die Veranstalter Tickets in fünf Preiskategorien an. Die günstigsten Plätze gibt es unverändert für 9,00 Euro im Oberring. Die beste Sicht bieten die Sitze auf Höhe der Ziellinie für 39,00 Euro. Erhältlich sind alle verfügbaren Ticketangebote unter www.istaf.de, unter der Hotline 01806/300 333* oder an allen CTS-Vorverkaufsstellen. Erfreulich aus Sicht der Organisatoren: Die Veranstaltungen unter dem Markendach ISTAF kommen nicht nur in Berlin und Deutschland gut an. Weltweit hat es sehr positive Resonanz auf die innovative Kombination aus traditioneller Leichtathletik und moderner LED- und Veranstaltungstechnik gegeben. Mit dem Diamond League Meeting in Birmingham am 7. Juni wurde das Konzept erstmals in Teilen nachgeahmt. Neben den inzwischen vielerorts eingeführten LED-Banden kamen im Zielbereich erstmals Feuertöpfe zum Einsatz – wie beim ISTAF. Meeting Direktor Martin Seeber: „Das wir mit dem Konzept ISTAF 3.0 etwas losgetreten haben, was die Leichtathletik weiterentwickelt, war unsere Absicht. Daher freuen wir uns sehr, dass wir einzelne von uns eingeführte Elemente nun auch andernorts sehen können.“  [mehr ...]
  • Schon 30.000 Tickets für das ISTAF 2015 abgesetzt –
    Weltmeister von Peking sollen für volle Ränge sorgen

    Das Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF) befindet sich weiter im Aufwind. Bei der 74. Auflage am 6. September 2015 sollen in möglichst allen 15 Disziplinen die aktuellen Weltmeister von Peking zu sehen sein und für volle Ränge sorgen. Erstmals seit 2009 werden über 60.000 Zuschauer im Berliner Olympiastadion erwartet. Positive Nachrichten gibt es auch vom Fernsehen. Das ZDF hat den Veranstaltern mitgeteilt, vom ISTAF insgesamt 105 Minuten zeigen zu wollen. Aufgrund der geplanten Live-Übertragung von 17:00 bis 18:45 Uhr beginnt das ISTAF 2015 eine Stunde später als in den Vorjahren. Das Vorprogramm mit den Schülersprints und dem Speerwurf der Frauen startet um 14:30 Uhr, das Hauptprogramm um 16:00 Uhr. Das Ende der Veranstaltung ist für 19:00 Uhr geplant. Abweichungen aufgrund geänderter TV-Zeiten sind nach wie vor möglich.    [mehr ...]
  • Frühlingsangebote beim ISTAF, Vorverkaufsstart fürs ISTAF INDOOR 2016

    Endlich hat die Freiluftsaison der Leichtathletik begonnen und auch das 74. Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF) am 6. September 2015 steht in den Startlöchern. Gefeiert wird beim ISTAF mit Frühlings-Angeboten, die gute Laune machen! Wer sich jetzt Tickets für die weltgrößte Leichtathletikveranstaltung im Berliner Olympiastadion sichert, kann 20 Prozent der Kosten sparen. Bis einschließlich 31. Mai bieten die Veranstalter Eintrittskarten der Kategorien 3, 4 und 5 zu Sonderpreisen an. Das günstigste Ticket ist damit bereits ab 7,20 Euro zu haben. Ein familienfreundlicher Preis, den sich fast jeder leisten kann. Auch darum werden mindestens 55.000 Zuschauer im Stadion erwartet.  [mehr ...]
  • Zuschauer aus dem Häuschen, Athleten in Bestform –
    Zweites ISTAF INDOOR wieder ein echtes Spektakel

    Wenn 12.601 Zuschauer in der restlos ausverkauften O2 World Berlin stehend applaudieren, muss es etwas Großartiges passiert sein! Beim zweiten ISTAF INDOOR am 14. Februar 2015 riss es das Publikum gleich mehrfach von den Sitzen. Wie die 62 Athletinnen und Athleten aus 23 Nationen liefen auch die Besucher des weltgrößten Leichtathletikmeetings in einer Arena zur Höchstform auf. Zu bejubeln gab es drei deutsche Siege, zwei Weltjahresbestleistungen, drei Weltrekordversuche und einen – wenn auch inoffiziellen – Weltrekord. Höhepunkt des Abends war die Flugshow des französischen Olympiasiegers und Weltrekordhalters im Stabhochsprung, Renaud Lavillenie. Der 28-Jährige gewann zunächst den Wettbewerb in neuer Weltjahresbestleistung von 6,02 Metern. Anschließend scheiterte er unter den Augen von Altmeister Sergey Bubka dreimal knapp an der neuen Weltrekordhöhe von 6,17 Meter. Renaud Lavillenie versprach: „Nächstes Jahr komme ich wieder hierher, dann gehe ich den Weltrekord noch einmal an.“    [mehr ...]
  • ISTAF startet Ticketvorverkauf 2015 mit Weihnachtsspezial und Frühbucherrabatt

    Auf die Tickets, fertig, los... Das Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF) hat noch vor Weihnachten 2014 den Vorverkauf für seine 74. Auflage gestartet. Das Sportspektakel für die ganze Familie findet am 6. September 2015 wieder im Berliner Olympiastadion statt. Wie in den Vorjahren gibt es vom Start weg wieder das begehrte Weihnachtsspezial und bis Ende Januar 25 Prozent Frühbucherrabatt auf ausgewählte Preiskategorien. Was gibt es beim ISTAF zu sehen? Mindestens 50.000 Besucher im Berliner Olympiastadion und Millionen TV-Zuschauer weltweit werden nur eine Woche nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaften von Peking (22. bis 30. August 2015) alle deutschen Medaillengewinner und so viele Weltmeister wie möglich live und hautnah erleben!    [mehr ...]