Der schnellste Wikinger der Welt kommt nach Berlin! Superstar Karsten Warholm startet beim ISTAF

9. September 2020

Tolle Nachricht für alle ISTAF-Fans: Der norwegische Ausnahme-Leichtathlet Karsten Warholm (24) geht am kommenden Sonntag, 13. September 2020, im Berliner Olympiastadion über die 400 Meter Hürden an den Start. In seiner Parade-Disziplin war der zweimalige Weltmeister vor 17 Tagen in Stockholm die zweitschnellste Zeit der Leichtathletik-Historie gerannt und hatte mit der Europarekord-Zeit von 46,87 Sekunden den Weltrekord nur um neun Hundertstelsekunden verpasst.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Wir freuen uns riesig, dass mit Karsten Warholm ein weiterer Ausnahme-Athlet zum ISTAF kommt und bei uns in der Sportmetropole starten möchte. Seine Rennen sind einfach spektakulär, und es macht riesigen Spaß, ihn auf der Bahn zu sehen. Bei der EM 2018 hat er das Publikum im Berliner Olympiastadion mit seinem sympathischen Auftritt begeistert – und das wird ihm ganz sicher auch am Sonntag beim ISTAF gelingen.“

Karsten Warholm freut sich auf seine Rückkehr nach Berlin. „Ich habe sehr gute Erinnerung an die blaue Bahn im Olympiastadion. Die Fans sind toll“, sagt der Norweger. „Für mich geht es immer darum, mein Bestes zu geben, entspannt zu bleiben und mein Ding zu machen – und nicht zu viel über Ziele und Erwartungen nachzudenken.“

Karsten Warholm ist ein Sportler der Superlative. Der 24-Jährige ist bereits zweimaliger Weltmeister (2017, 2019) und auch der jüngste Weltmeister aller Zeiten über die 400 Meter Hürden (2017). Er sicherte sich EM-Titel 2018 in Berlin und 2019 in Glasgow (Halle, 400 m). Er ist Europarekordhalter über die 400 Meter Hürden (46,87 Sekunden) – mit der zweitschnellsten Zeit der Leichtathletik-Historie. Lediglich neun Hundertstelsekunden fehlen dem schnellen Norweger zum Weltrekord. Den hält seit 28 Jahren der Amerikaner Kevin Young (46,78 Sekunden, Olympia 1992 in Barcelona).

Weitere Stars kommen nach Berlin

Zahlreiche weitere Stars sind am Sonntag in Berlin dabei: Im Stabhochsprung misst sich Weltrekordler Armand Duplantis (Schweden) mit Weltmeister Sam Kendricks (USA), Polens Rekord-Stabhochpringer Piotr Lisek, Olympiasieger Thiago Braz (Brasilien) und dem Deutschen Meister Bo Kanda Lita Baehre  (Leverkusen). Freuen können sich die ISTAF-Fans auch auf Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), den derzeit überragenden Speerwerfer Johannes Vetter (Offenburg) und den US-amerikanischen Ausnahme-Dreispringer Christian Taylor (Olympiasieger von 2012 und 2016; Weltmeister von 2011, 2015, 2017 und 2019). Im Diskus ist der amtierende Weltmeister und Weltjahresbeste Daniel Ståhl (Schweden) großer Favorit.

3.500 Zuschauer im Berliner Olympiastadion – nur personalisierte Tickets, strikte Hygieneregeln

Das ISTAF 2020 am 13. September 2020 ist eines der ersten Sport-Großevents, bei dem trotz der Corona-Beschränkungen wieder Zuschauer vor Ort sein können. Die ISTAF-Organisatoren planen dank eines detaillierten Schutz- und Hygienekonzepts mit rund 3.500 Fans im Berliner Olympiastadion. Die ausschließlich personalisierten Tickets können noch im Online-Ticketshop unter tickets.istaf.de sowie unter der Ticket-Hotline (030/301118630) erworben werden.

© 2005 – 2020 ISTAF Berlin. Alle Rechte vorbehalten.