Malaika Mihambo Olympiasiegerin – Gold-Party beim ISTAF-Jubiläum in Berlin

3. August 2021

Sieben Meter im Zentimeter-Krimi: Malaika Mihambo gewinnt Olympia-Gold in Tokio! In einem hochspannenden Weitsprung-Wettbewerb gelingt Deutschlands Sportlerin des Jahres im letzten Versuch ein Sprung auf exakt sieben Meter – und „vorbei“ an Brittney Reese (USA) und Ese Brume (Nigeria), die beide mit 6,97 m Silber und Bronze holen. Was für ein Leichtathletik-Spektakel! Einziges Manko: Zuschauer sind in Tokio nicht zugelassen. Beim ISTAF am 12. September kann Malaika Mihambo ihren Triumph dann auch mit ihren Fans feiern.

„Was für ein spektakulärer Krimi“, sagt ISTAF-Meetingdirektor Martin Seeber. „Wir freuen uns riesig mit Malaika – und auf einen tollen Weitsprung-Wettbewerb beim ISTAF im Berliner Olympiastadion. Malaika ist eine Ausnahme-Athletin und ein absoluter Publikumsliebling in Berlin. Sensationell, dass sie jetzt auch noch mit einer Gold-Medaille zum großen ISTAF-Geburtstag kommt.“

Am Sonntag, 12. September 2021, feiert das ISTAF im Olympiastadion sein 100-jähriges Bestehen. Kompakt an einem Nachmittag treten beim Jubiläums-ISTAF über hundert Weltklasse-Athletinnen und -Athleten in hochklassig besetzten Disziplinen an. Neben dem Frauen-Weitsprung sind unter anderem geplant: 100 m, 100/110 m Hürden, 1.500 m, 3.000 m Hindernis, Speerwurf, Weitsprung, Stabhochsprung.

Erhältlich ist zunächst nur ein begrenztes Ticket-Kontingent. Auf Grundlage des detaillierten Hygienekonzepts, das sich beim ISTAF 2020 bewährt hat, werden ausschließlich personalisierte Tickets vergeben und nur ausgewählte Plätze angeboten. Erst wenn klar ist, dass eine größere Zuschauer-Anzahl möglich ist, gehen weitere Karten in den Verkauf.

© 2005 – 2020 ISTAF Berlin. Alle Rechte vorbehalten.