Malaika Mihambo und Christian Taylor: Weltmeister heben beim ISTAF 2020 ab

7. August 2020

Taylor gegen Heß / Mihambo: „ISTAF großes Finale einer außergewöhnlichen Saison“

Die Besten ihres Fachs springen in Berlin: Malaika Mihambo (26, LG Kurpfalz), Weitsprung-Weltmeisterin und Deutschlands Sportlerin des Jahres, kehrt für das ISTAF 2020 am 13. September in die Hauptstadt zurück. Seine Berlin-Premiere feiert der US-amerikanische Ausnahme-Leichtathlet Christian Taylor (30). Für den Olympiasieger von 2012 und 2016 und Weltmeister von 2011, 2015, 2017 und 2019 nahmen die ISTAF-Verantwortlichen jetzt einen Dreisprung-Wettbewerb ins Programm. 3.500 Fans können live im Berliner Olympiastadion mitfiebern. Tickets sind online erhältlich unter tickets.istaf.de.

„Das ISTAF als großes Finale einer außergewöhnlichen Saison – das passt“, sagt Malaika Mihambo. „Toll, dass wieder Zuschauer dabei sein dürfen. Auch wenn es noch nicht wieder die imposante ISTAF-Kulisse sein kann – Fans gehören einfach zu unserem Sport dazu. Ich freue mich auf Berlin!“ MalaikaMihambo hatte zuletzt im Februar das Publikum in der Sportmetropole begeistert. Beim ISTAF INDOOR in der Mercedes-Benz Arena gelang ihr im letzten Versuch ein Sprung auf 7,07 Meter (Weltjahresbestleistung) – weiter ist unterm Hallendach seit über drei Jahren niemand mehr gesprungen.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Malaika Mihambo gehört zu den absoluten ISTAF-Publikumslieblingen und hat mit ihren sympathischen und sensationellen Auftritten schon mehrfach die Berliner begeistert. Wir freuen uns sehr, dass Deutschlands beste Leichtathletin bei diesem in vielerlei Hinsicht besonderen ISTAF dabei sein möchte – und auch Christian Taylor bei uns starten will. Als herausragender Dreispringer unserer Zeit wird seine Berlin-Premiere ein Highlight des ISTAF 2020 werden. Schon in den Vorjahren hatte er großes Interesse, bei uns dabei zu sein. Super, dass wir diesmal den Dreisprung ins Programm nehmen können.“ Der vierfache Weltmeister und zweimalige Olympiasieger trifft am 13. September unter anderem auf den Europameister von 2016 – Max Heß (24, LAC Erdgas Chemnitz).

Auch Armand Duplantis und Gesa Krause beim ISTAF dabei

Vor den beiden Weltmeistern hatten bereits der schwedische Stabhochsprung-Weltrekordler Armand Duplantis(20) und Gesa Krause (28, Silvesterlauf Trier), die im Vorjahr im Olympiastadion den Weltrekord über 2.000 Meter Hindernis verbessert hatte, ihr Kommen zugesagt.

© 2005 – 2020 ISTAF Berlin. Alle Rechte vorbehalten.