Es „regnete“ Weltrekorde

Es gibt Sportereignisse, die man nie vergisst. Das ISTAF vom 22. August 1975 gehört dazu. In strömendem Regen stellt Steve Williams über 100 m mit 9,9 Sekunden den Weltrekord ein. Ebenso wie der Franzose Guy Drut, der sich ein spannendes Duell mit Charles Foster (USA) über 110 m Hürden lieferte. Alle drei Uhren sowie die Ersatzuhr zeigten den 20.000 Zuschauern 13,0 Sekunden, also ebenfalls Weltrekord.

© 2005 – 2020 ISTAF Berlin. Alle Rechte vorbehalten.